Archives

22Aug/21

Auszeit-Tag

Ausschreibung: Einladung Besinnungstag 2021

Der Kreisfeuerwehrverband Landkreis Rosenheim e.V. lädt auch heuer wieder zu einem „Tag der Auszeit vom Alltag“ für aktive und bis vor Kurzem aktiv gewesene Dienstleistende ein. Aufgrund des von den Teilnehmern vorgeschlagenen und vereinbarten turnusmäßigen Wechsels wird im Jahr 2021 eine Ein-Tages- Veranstaltung angeboten.

Eingeladen sind von den Feuerwehren aus dem Landkreis und der Stadt Rosenheim alle aktiven  Feuerwehrleute und HvO/First-Responder-Mitglieder, sowie die ILS-Mitarbeiter/Innen (bzw. solche, die in letzter Zeit den aktiven Dienst verlassen haben). Funktion, Dienstgrad, Dienst-/ Lebens-Alter, Herkunft spielen dabei keine Rolle. Im Gegenteil, je bunter die Mischung desto interessanter.

Unter dem Motto „Auszeit und ich“ wird dieser Tag gestaltet. Gemeindereferent Markus Holler und Diakon Georg Wimmer werden, wie in den vergangenen Jahren, die Teilnehmer durch den Tag begleiten.

Veranstaltungsort

Pfarrsaal der Pfarrei Attel

Attel 36, 83512 Wasserburg (Attel) (Parkplatz beim Friedhof/Kirche, Zugang über den  Innenhof)

Termin

Samstag 09. Oktober 2021

Dauer von

9:30 Uhr (Eintreffen bis 9:25 Uhr) bis ca. 17:45 Uhr.

 

Auf Grund der Umstände werden wir ein einfaches  Mittagessen im Veranstaltungsraum einnehmen. Zum Kaffee werden wir ebenfalls im Veranstaltungsraum bleiben.

Anmeldung

Von den Teilnehmern müssen wir leider einen kleinen Unkostenbeitrag von € 5,- erheben.

Die Anmeldung ist unter Angabe von Name, Feuerwehr / ILS und Telefonnummer ab sofort möglich bei Wolfgang Cerweny (Schatzmeister des KFV) unter eMail: wolfgang.cerweny@KFV-Rosenheim.de

Die Anmeldung wird wirksam mit der Überweisung des Unkostenbeitrages auf das Konto

des KFV Rosenheim bei der Volks- und Raiffeisenbank Rosenheim Chiemsee: IBAN: DE15 7116 0000 0200 1620 00, BIC: GENODEF1VRR. Bitte Name und Stichwort „Auszeit und ich“ angeben). Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Plätze zur Verfügung stehen entscheidet die Reihenfolge des Zahlungseinganges.

Bis dahin eine angenehme Zeit,

gez. Georg Wimmer und Markus Holler