All posts by Georg Reinthaler

15Jun/18

Verbandsversammlung 2018 in Bad Aibling

Die Feuerwehren im Landkreis Rosenheim rückten 2017 zu 5.399 Einsätzen aus. Das sind zwar gut 500 Einsätze mehr als das Jahr zuvor, trotzdem sprach Kreisbrandrat Richard Schrank mit Blick auf die Statistiken der Vergangenheit von einem normalen Jahr. Der Kreisbrandrat hatte zur Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbands Rosenheim e.V. nach Bad Aibling geladen. Die Feuerwehren sieht er gut aufgestellt, auch wenn im Detail noch nachgebessert wird. Continue reading

01Jun/18

Rosenheimer Technik für bayerischen Landesentscheid

An diesem Wochenende findet in Röthenbach an der Pegnitz (Landkreis Nürnberger Land) der bayerische Landesentscheid im CTIF-Wettbewerb statt. Rund 60 Mannschaften gehen an den Start und liefern sich einen spannenden Landesbewerb. Mit dabei ist neben dem Anhänger der Kreisjugendfeuerwehr Rosenheim und der darin befindlichen Lautsprecheranlage für Durchsagen auch Kreisjugendwart Manuel Pöhmerer. Er hatte am heutigen Eröffnungstag gleich noch einen spontanen Einsatz als Stadionsprecher. Continue reading

28Mai/18

Datenschutzerklärung für die Feuerwehr-Homepage

Ab sofort ist die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union in Kraft (Stichtag: 25. Mai 2018). Um auf dieses sensible Thema optimal vorbereitet zu sein, empfiehlt es sich dringend, auch die Homepage der eigenen Feuerwehr – sofern noch nicht vorhanden – zeitnah mit einer aktuellen Datenschutzerklärung zu versehen.

Hierfür ist glücklicherweise kein aufwändiges Einarbeiten in die gesetzlichen Grundlagen des Datenschutzes erforderlich. Im Internet finden sich mittlerweile mehrere Portale, mit deren Hilfe man eine auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Datenschutzerklärung erstellen kann. Ein kostenloses Beispiel ist https://datenschutz-generator.de/.

Weitergehende Informationen und Kontaktmöglichkeiten rund um den Schutz der persönlichen Daten finden sich im Übrigen auf der Homepage des Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

 

18Mai/18

Gemeinschaftsübung des Gefahrgutzuges Inntal

Die Feuerwehr Kiefersfelden bildet mit den Kameraden aus Oberaudorf und Degerndorf den Gefahrgutzug Inntal. Der Zug wird bei Schadensereignissen mit Chemikalien oder Gefahrgut alarmiert. Vor Ort soll dieser die örtliche Feuerwehr mit Spezialgerät und geschultem Personal unterstützen.

Um für den Ernstfall gerüstet zu sein fand, am 14. April 2018 eine gemeinsame Zug-Übung statt. „Austretende Flüssigkeit aus Gefahrgut-LKW“ lautete das Einsatzstichwort. Übungsort war die Spedition Dettendorfer in Flintsbach. Nach der ersten Lageerkundung wurde der Absperrbereich vom Einsatzleiter festgelegt. Die weitere Erkundung führte ein Atemschutztrupp unter Chemieschutzanzügen durch. Hier wurde dann festgestellt, dass mehrere Behälter mit verschiedenen Gefahrstoffen beschädigt wurden. Die Gefahrenkennzeichung wurde zur Auswertung an die Einsatzleitung übermittelt, die Abdichtung der Behälter wurde vorbereitet beziehungsweise mit dem Auffangen der Flüssigkeiten begonnen.

Parallel dazu wurde ein Dekontaminationsplatz und dreifacher Brandschutz (Löschwasser, Pulver, Schaum) aufgebaut. Nach kurzer Zeit konnten das Gefahrgut mit Hilfe einer Datenbank ermittelt und die Behälter gezielt mit den richtigen Mitteln abgedichtet werden. Nach etwa einer Dreiviertelstunde trat kein Gefahrstoff mehr aus, die ausgelaufene Flüssigkeit wurde mit Gefahrgutbindemittel gebunden und die Lage war unter Kontrolle.

Zum Schluss wurde von den Beobachtern der Kreisbrandinspektion eine Nachbesprechung zu der Übung abgehalten. Fachbereichsleiter Christian Hof bedankte sich bei den Einsatzkräften für die aufgebrachte Zeit und war von der Zusammenarbeit der drei Feuerwehren begeistert.

Abschließend möchten wir hier einen Dank an die Übungsvorbereiter, die Beobachter und nochmals an die Spedition Dettendorfer richten.

 

18Mai/18

CSA-Ausbildung feiert 40. Lehrgang

Seit 14 Jahren werden auf Landkreisebene engagierte Frauen und Männer auf die spezielle CSA-Ausrüstung geschult und erfahren Anwendungsmaßnahmen in realitätsnahen Einsatzübungen.

Anfang März startete jetzt der 40. CSA-Lehrgang mit acht Teilnehmern der Feuerwehren Redenfelden, Bad Aibling und Degerndorf. Die Absolventen zählen ab sofort zu den mittlerweile 330 CSA-Trägern im Landkreis Rosenheim.

In Theorie und Praxis wurden den Anwärtern das richtige Verhalten im Gefahrguteinsatz und der Umgang mit der zum Teil empfindlichen Ausrüstung erläutert und verinnerlicht. Insgesamt weist der Landkreis derzeit 14 CSA-Feuerwehren vor, welche sich nun über die Verstärkung in diesem Spezialgebiet freuen können.

Ein besonderer Dank geht an die Firma Raubling Papier GmbH, die ihr Firmengelände sowie das Feuerwehrgerätehaus für diesen Lehrgang wieder einmal zur Verfügung gestellt hat. Dieses besondere Gelände ist immer wieder eine geeignete Übungsstätte, da hier unter den realen Bedingungen geübt werden kann.

 

14Mai/18

13 neue Feuerwehrmänner für die Gemeinden Amerang und Schonstett

In diesem Jahr fand eine gemeinsame Feuerwehr-Grundausbildung der Feuerwehren aus den Gemeinden Amerang und Schonstett statt. Von Februar bis Mai wurden dem Feuerwehrnachwuchs im Rahmen der Modularen Truppausbildung (MTA) alle nötigen Grundlagen vermittelt. Am Samstag, den 12. Mai, standen schließlich die Prüfung und auch gleichzeitig die Qualifikation zum Truppführer auf dem Programm. Die Prüflinge hatten unterschiedliche Aufgaben, wie etwa den Aufbau einer Wasserversorgung zum Löschfahrzeug, zu bewältigen und Kenntnisse in Erster Hilfe sowie rund um die Brandbekämpfung nachzuweisen. Continue reading